Angebot

Junghunde

Junghunde haben mit sich und der Welt öfters zu kämpfen, was den Alltag mit ihnen ziemlich unerwartet spannend gestaltet.

Sie stecken noch gerade im Zahnwechsel und fallen bereits in die nächste Stress-Phase: Die Hormone spielen verrückt, Ängste tauchen auf und das Gehirn wird umgebaut. Die Pubertät beginnt!

In dieser Zeit erwachen verschiedene «Talente», so auch die Jagdpassion, das Eigeninteresse, das Interesse am anderen Geschlecht, das kämpferische Abtasten mit dem selben Geschlecht, die veränderte Individualdistanz... es kann turbulent werden.

Das steigende Neugier- und Erkundungsverhalten hat eine verhaltensbiologische Ursache.

Gut beraten ist, wer die Welpenzeit bereits sinnvoll genutzt und gestaltet hat. Der kann vom vertrauensvollen Bindungsaufbau zu seinem Hund und durch authentisch sinnvoll gelebte Kommunikation profitieren.

Gerade in dieser heiklen Phase wirken unterschiedliche Verhaltensweisen und Reaktionen des Menschen nachhaltig auf die künftige Bindungsqualität.

Im Kurs «Junghunde» begleite ich Sie durch die anspruchsvolle Zeit der Pubertät Ihres Jungspundes.

Dieser Kurs wird in Einzellektionen an das jeweilige Team angepasst.

Kursinhalt: «Da muss er nicht durch, aber wir lernen das Wie»

  • Was passiert in der Pubertät?
  • Ausdrucksverhalten und Körpersprache verstehen
  • Körperlichkeit/Berührungsempfindlichkeit beachten
  • Bedürfnisse des Junghundes kennen und verstehen
  • Weniger ist mehr
  • Stress und seine Folgen
  • Impulskontrolle
  • Angst und Aggression erkennen
  • Biss-Prävention
  • Sozialer Umgang mit anderen Hunden
  • Vertrauen aufbauen
  • Heranrufen
  • Leinenhandling
  • Warten
  • der Umwelt richtig begegnen
  • Jagen und Erwachsenwerden
  • Antijagd-Training
  • Management anpassen lernen
  • Sinnvolle Beschäftigung

Anmeldung